Magic moments bei Publicare: Die Verwandlung von Buchstaben in ein glückliches Gesicht

Darf ich mich vorstellen – ich bin der Bestellschein von Johanna Glück und werde nun gleich zum Auftrag 19316680 umgewandelt, verarbeitet und als Postpaket verschickt.

Angekommen bei Publicare AG bin ich gestern Abend auf dem Postweg. Möglich wäre aber auch über Telefon, E-Mail, Fax oder das Web gewesen. Heute um 07.00 Uhr morgens wurde ich aus dem Kuvert gezogen. Eine hübsche Dame nimmt mich und andere Aufträge mit an ihren Arbeitsplatz. Mit schnellen Fingern tippt sie die Bestellungen in das Computer-Programm ein. Meine erste Verwandlung von der Bestellung in einen Rüstschein mit Barcode ist geschehen.

Weiter geht meine Reise ins Lager. Ich bin beeindruckt von diesem grossen Lager mit tausenden Produkten, die hier für den Versand gelagert sind. Nun gelange ich in Hände eines Lagermitarbeiters. Dieser liest mittels MDE-Gerät den Barcode auf meinem Rüstschein, der ihm zeigt, an welchem Lagerort und in welchem Gang die bestellten Artikel liegen. Der grosse Moment ist da - ich nehme Form an! Aus den flachen Buchstaben auf einem Blatt Papier werde ich ein grosser dreidimensionaler Karton mit vielen einzelnen Produkten darin.

Es wird immer spannender, ich darf gleich in die grosse weite Welt hinaus! An der nächsten Station werde ich aus dem Lager ausgebucht und es geht alles sehr schnell. Weitere flinke Hände umhüllen mich mit diskretem Packpapier, es folgen die Adressetikette und der Priority-Versandkleber, der die Zustellung am nächsten Tag verspricht. Jetzt warte ich im Gitterwagen darauf, dass ich vom Post-Lastwagen abgeholt werde und sage «Tschüss Publicare»! Ich freue mich schon auf das glückliche Gesicht meiner Empfängerin Johanna, wenn sie mich erhält.

 

29.07.2019