Fokus Pädiatrie 2019: Neurologische Erkrankungen bei Kindern

Am «Fokus Pädiatrie» dreht sich alles um Krankheiten von Kindern. Unser Anlass fand bereits zum sechsten Mal in Folge statt. An der diesjährigen Veranstaltung stand das Thema «Neurologische Erkrankungen» im Vordergrund.

Das mit rund 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgebuchte Seminar fand in den angenehmen Räumlichkeiten des Kultur- und Kongresshauses Aarau statt.

Auftakt der Vortragsreihe machte Prof. Dr. med. dipl.-Psych. Peter Weber, Leitender Arzt Neuro- und Entwicklungspädiatrie am Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB). Er sprach über Ursachen, Therapie und Herausforderungen im Alltag von neurologisch erkrankten Kindern und Jugendlichen.

Um Epilepsien im Kindes- und Jugendalter ging es beim Referat von Dr. med. Oliver Maier, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Leiter Zentrum für Kinderneurologie, Entwicklung und Rehabilitation (KER-Zentrum).

Das Thema Cerebralparese gingen Dr. med. Sebastian Grunt, Oberarzt im Inselspital Bern, sowie - aus Sicht der Pflege - Rebekka Müller, Pflegeberaterin Neurorehabilitation am Rehazentrum für Kinder und Jugendliche Affoltern am Albis, an.

Auch vom Rehazentrum für Kinder und Jugendliche reisten PD Dr. med. Andreas Meyer-Heim, Chefarzt, und Anita Stooss, Leiterin Pflege und Trainerin Aggressionsmanagement, an. Sie berichteten über Neurologische Traumata: Herausforderungen in der multiprofessionellen Betreuung sowie die Sicht und Erfahrungen betroffener Eltern.

Über Hirntumore informierten Dr. med. Ana Sofia Guerreiro Stücklin, Oberärztin Onkologie, und Maria Flury, Pflegeexpertin APN Onkologie und Pädiatrische Palliative Care, beide arbeiten im Universitäts-Kinderspital Zürich.

Dass man trotz allem Ernst im Leben den Humor niemals verlieren sollte zeigte der dipl. Pflegefachmann und Begegnungsclown Marcel Briand auf. Mit seinem Referat «Humor in der Pflege» durften wir den Tag schmunzelnd abschliessen.

Wir blicken auf einen erfolgreichen Tag mit interessanten Vorträgen, regem Austausch und spannenden Begegnungen zurück. Danke an alle Teilnehmenden, Aussteller und Organisatoren.

 

01.07.2019