Austritt aus stationärer Institution und Nachsorge leicht gemacht

Unsere Dienstleistung „Austritts-Management“ bietet für viele Seiten Mehrwerte. Profitieren Sie als Institution oder Betroffener bereits davon?

Was passiert bei einem Austritt aus einer stationären Institution?

Befindet sich der Betroffene in einer stationären Institution sind die Kosten, die dort für Infrastruktur, Fachpersonal und Material anfallen, grundsätzlich Bestandteil der Fallpauschale. Es kommt jedoch die Zeit, wenn der Betroffene diese Institution verlässt. Wechselt er den Versorgungsort also von stationär auf ambulant - d.h. in sein Zuhause mit oder ohne Unterstützung durch die Spitex - gibt es auch einen Wechsel im Vergütungssystem. Kurz gesagt: die Zuständigkeiten und Kostenverrechnungsmodelle ändern sich. Somit stellt sich für den Betroffenen, der sich oft selbst um die Nachsorge kümmern muss, die wichtige Frage: Woher bekomme ich nun mein benötigtes Material? Hier kommt Publicare ins Spiel.

Wie können wir Ihnen – als Institution oder als Betroffener - helfen?

Neben Beratung, Belieferung und Abrechnung mit der Krankenkasse kümmert sich Publicare um das dringend benötigte Material im Rahmen des ambulanten Versorgungsortes.

Der Ablauf ist unkompliziert: die stationäre Institution sendet das Rezept mit den verschriebenen Produkten einen Tag vor dem Austritt des Betroffenen an Publicare. Hierzu gibt es eine Rezeptvorlage, die ganz einfach angewendet werden kann. Kommt der Betroffene im ambulanten Versorgungsort an, erhält er seine benötigten Produkte noch am gleichen Tag.

Welche Vorteile hat der Betroffene mit unserer Dienstleistung?

  • Der Betroffene hat keinen administrativen Aufwand rund um den Krankenversicherer. Publicare rechnet direkt mit dem Versicherer ab (sofern Tiers payant zugelassen).
  • Publicare sorgt dafür, dass der Betroffene Produkte wo immer möglich erhält, die preislich MiGeL-konform sind. Das heisst, die Bezahlung wird vom Versicherer übernommen und es entstehen dem Betroffenen nebst dem Selbstbehalt keine zusätzlichen Kosten.
  • Der Betroffene hat die Sicherheit, dass die bestellten Produkte bei Publicare sofort verfügbar und lieferbar sind. Portofrei sowieso.

Welche Vorteile hat die stationäre Institution mit unserer Dienstleistung?

  • Die Institution kann sicher sein, dass die Qualität auch nach dem Aufenthalt gleichbleibt. Denn die vom Verschreibenden gewählten Produkte werden beibehalten. Publicare liefert genau das, was der Arzt verschrieben hat – gleiches Produkt, gleicher Hersteller.
  • Sie erfährt eine Arbeits- und Zeiterleichterung (z.B. durch die Rezeptvorlage).
  • Sie gibt ihren Betroffenen in vertrauensvolle Hände bei Publicare.

Wie können Sie bei Interesse mit uns in Verbindung treten?

Unser geschulter Kundendienst steht Ihnen unter 056 484 15 00 oder info@publicare.ch gerne für weitere Informationen und kostenlose Terminvereinbarungen mit unserem Experten für den stationären Fachbereich zur Verfügung.

Den digitalen Flyer zum Thema Austrittsmanagement finden Sie in unserem kostenlosen Downloadcenter.

 

08.07.2019